Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Damen 50 2
Rückblick Saison 2019 - Damen 50 II

Nachdem wir die Medenrunde 2018 mit einem super zweiten Platz abschließen konnten, war unser Ziel für 2019 klar: Diesen Platz halten.

Zum Auftakt konnten wir in Berg mit unserer Stammbesetzung (Martina, Doris, Renate, Anke), gleich einen ersten Sieg mit nach Hause nehmen. Nach den Einzel stand es Unentschieden. Die entscheidenden Doppel konnten wir wegen eines Gewitters nicht mehr beenden und mussten am Sonntag nochmals antreten. Mit Erfolg.

Der zweite Spieltag in Römerberg endete nicht so erfolgreich für uns. Leider konnten wir nur ein Einzel und ein Doppel gewinnen.

Zum dritten Medenspiel hatten

Damen 50
Saisonziel Klassenerhalt souverän geschafft

Erstmals spielten wir in der Saison 2019 in einer Spielgemeinschaft mit den Jockgrimer Damen 50 in der Verbandsliga. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden belegten wir am Ende einen respektablen 4. Tabellenplatz, somit konnte das Saisonziel Klassenerhalt souverän erreicht werden.
Beim Auftaktspiel im 230 km entfernten Bad Breisig, dem Absteiger aus der Oberliga, spielten wir zwar gut mit, fuhren aber leider mit leeren Händen wieder nach Hause. Besser lief es dann beim zweiten Auswärtsspiel in Haßloch. Hier konnten wir uns ein 7:7 Unentschieden erkämpfen. Sehr unglücklich war das erste Heimspiel gegen Bad Neuenahr, wo wir

Damen 40
Das erste Jahr bei den 40ern

Schnell haben wir uns daran gewöhnt den Sonntag gegen den Samstag als Spieltag einzutauschen. Wie wir bemerkt haben, war dann auch gar nicht so viel „ neu“, da wir auf alte Bekannte wie z.B. Altrip und unsere befreundeten Nachbar- Tennisdamen Leimersheim trafen.
Der Wettergott hatte es in der Saison 2019 jedoch nicht so gut mit uns gemeint. Wegen Dauerregen und Kälte musste wir einen Spieltag ganz verlegen und ein anderer Spieltag musste aufgrund von Regenpausen und aufkommender Dunkelheit an einem anderen Tag beendet werden.
Wie immer versuchten wir, dass unsere gesamte Mannschaft zum Einsatz kommt.

Damen 1
In diesem Jahr spielten wir die erste Saison in unserer neuen aktiven Damenmannschaft- bestehend aus U15/18 und den Damen 40.

Am Anfang hatten wir uns natürlich alle so unsere Gedanken gemacht, ob wir das überhaupt schaffen würden. Freitags U15, Samstag U 18 und Sonntag Damen.
Die Saison über hat sich allerdings gezeigt, dass wir das ziemlich gut konnten. Unsere anfänglichen Zweifel waren total unbegründet. Nach einer tollen Saison landeten wir schließlich auf Platz 2- leider im Champions um Platz 1 verloren. Nichtsdestotrotz freuen wir uns auf die neu Saison und auf hoffentlich erfolgreiche Spiel.

Herren 60
Auf eine erfolgreiche Runde 2019 können unsere Herren 60 der Spielgemeinschaft Neupotz/Rheinzabern zurückblicken. Mit drei Siegen und vier Niederlagen und somit 6:8 Punkten belegte man den 5.Rang in der Abschlusstabelle der Pfalzliga. Gewinnen konnte man die Begegnungen gegen Haßloch 2 ( 11:10), in Offenbach (14:7) und das Lokalderby gegen Jockgrim (11:10), während es in Billigheim (7:14), gegen Edenkoben (2:19), in Dudenhofen (7:14) und in Geinsheim (10:11) Niederlagen setzte. Insgesamt wurden zehn Spieler eingesetzt, die in den Einzeln und Doppeln unterschiedlich erfolgreich waren : Jürgen Kessel ( 7 Spiele gewonnen/ 1 verloren), Nico Flick (2/11), Ernst Braun (5/6). Paul Werling

Herren 50 2
Für die Herren 50/2 ist die Saison 2019 leider nicht (ganz) wie geplant verlaufen. Das von uns angepeilte Ziel, den Gruppensieg zu erringen, war leider bereits nach dem ersten Spieltag nicht mehr zu erreichen. Bei kalten und nassem Aprilwetter im Mai kam der „6-Takter der 50/2“ nicht so richtig zum Laufen und trotz Verstärkung von den 55-ern mussten wir uns am Ende Hagenbach etwas unglücklich und knapp geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen Landau-Insheim gab es einen nie gefährdeten Sieg, bevor am 3. Spieltag gegen Neuburg die zweite Niederlage folgte. Neuburg war an diesem Tag verdienter Sieger. Die

Herren 50:
Meister der Verbandsliga und vierter Aufstieg in Folge

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Verbandsliga, war ein erneuter Durchmarsch in dieser Art und Weise nicht unbedingt erwartet worden. Zwar konnten wir uns vor der Runde mit Jürgen Kessel aus unserem Nachbarort Kuhardt, sowie unserem aktuellen Jugendtrainer Markus Diehl aus Ruchheim sehr gut verstärken, aber mit so einem souveränen Saisonverlauf konnte trotzdem niemand rechnen.
Das Auftaktspiel bei gerade mal 3 Grad über Null in Bretzenheim, war im Nachhinein gesehen, das engste Match der ganzen Runde. Ohne Ralf und Thorsten führten wir nach den Einzeln zwar bereits 8:4, konnten aber nur

Herren 40

Zurück in der A – Klasse hatten wir am ersten Spieltag die Mannschaft aus Hassloch bei uns auf der Anlage zu Gast. Bei eisigen Bei eisigen Temperatur und widrigen Umständen konnten wir mit einer Stunde Verzögerung starten. Nach den Einzeln stand es 8 – 4 für die Gäste. Hassloch war mit einer sehr starken Mannschaft angereist und unsere Einzel wurden auch nur im Champions Tiebreak, zu recht, gewonnen. Zum Gesamtsieg mussten wir allerdings alle drei Doppel gewinnen. Wir begannen nicht schlecht in den Doppeln, doch leider setzte sich die Siegesserie der Gäste durch. Alle drei Doppel wurden verloren.

Herren 30 2020
Rückblickend auf das Jahr 2019 kann man sagen, dass wir bereits am ersten Spieltag das Endspiel um den Aufstieg in die A-Klasse bestritten haben. Im Auswärtsspiel gegen die Fortuna Billigheim-Ingenheim hatten wir es unglücklicherweise direkt mit dem stärksten Gegner aus unserer Gruppe zu tun. Leider mussten wir den Tagessieg den Gastgebern überlassen und konnten, ansonsten ungeschlagen, nur noch auf den „besten Zweiten“ für den Aufstieg hoffen.
Es kam wie es kommen musste, kurz vor Veröffentlichung der Gruppeneinteilung für die Saison 2020 bekamen wir die erfreuliche Nachricht über den nachträglichen Aufstieg. Somit treten wir erst im zweiten Jahr seit Bestehen

Herren 2
Letztes Jahr wurde in den Herren Mannschaften einiges umstrukturiert. Es entstand eine langersehnte Herren 30, wobei ein Spielermangel in der Herren 1 und 2 die Folge war. Die alte 6er Herren 2 Manschaft verkleinerte man zu einer 4er Mannschaft, die von unserer Jugend aufgefüllt wurde. Wir hatten nicht wirklich Stammspieler, sondern spielten meistens abwechselnd. Gespielt haben Sebastian Dörrler, Bastian Fischer, Maximilian Gehrlein, Tim Gehrlein, Simon Lappe, Patrick Pfau und Lars Volk.
Der Anfang fiel uns nicht leicht. Die ersten Spiele verloren wir gegen Herxheim und Rheinzabern zu Null. Die weiteren zwei Spiele gegen Lingenfeld und Schwegenheim verloren wir auch,

Herren 1

Endlich geschafft!
Nach einigen gescheiterten Versuchen in den letzten Jahren haben wir in 2019 endlich den lang ersehnten Aufstieg in die A-Klasse geschafft. Mit 6 Siegen aus den ersten 6 Spielen gegen Neuburg, Weiß-Rot Speyer 3, Mörsch Frankenthal 3, Dudenhofen, Grün-Weiß Frankenthal 2 und Park Ludwigshafen, waren wir vor unserem letzten Spiel bei Post Ludwigshafen uneinholbar Tabellenerster.
Leider wurde dieses Spiel zwar verloren und wir konnten unsere weiße Weste nicht ganz beibehalten, allerdings hatte dies keine Auswirkungen mehr auf die Tabellensituation. Somit wurde das vor der Saison ausgesprochene Ziel (der Aufstieg) erfolgreich gemeistert.
In der nächsten Saison werden