Aktive

Spieltag 1

TC Rot-Weiss Speyer 2 - TC Neupotz Herren 1 14:7

am .

Am 3.Spieltag der Saison ging es für die Herren 1 zum 1. Auswärtsspiel zu den Herren 2 des TC Weiss-Rot Speyer. Nach sechs hart umkämpften einzeln stand es 4:8 aus Sicht des TCN. Nun war klar dass alle 3 Doppel zum Sieg notwendig waren. Leider konnte nur 1 Sieg erreicht werden. Somit stand mit dem Endergebnis von 14:7 für Speyer die 2. Saisonniederlage fest.

TC Berg - TC Neupotz Damen 50 2 10:4

am .

Wem sonst könnte man die Schuld geben, wenn man den ersten Satz 6:4 gewonnen hat, im Zweiten 5:3 führt und nach der Regenpause im Champions-Tie-Break verliert. Martina und Anke hatten eine reelle Chance, ihr Doppel zu gewinnen und damit wenigstens ein Unentschieden zu holen. Renate und Inge verloren ihr Doppel knapp mit 5:7 und 4:6. In den Einzeln gewann Martina souverän in zwei Sätzen. Renate konnte sich durch überraschend ruhiges und sicheres Spiel durchsetzen. Anke verlor leider in zwei Sätzen gegen eine sehr starke, sicher spielende Gegnerin. Inge schaffte es nach 6:3 und 2:6 in den Champions-Tie-Break, musste sich dort leider 6:10 geschlagen

TC Neupotz Herren 50 1 - TC Mutterstadt 2 19:2

am .

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Herren 50 bei ihrer diesjährigen Mission „Durchmarsch in die Pfalzliga“. Lediglich an Punkt 5 mussten wir dem Gegner im Champions Tiebreak mit 8:10 den Sieg überlassen. Alle anderen Einzel sowie auch alle drei Doppel wurden relativ klar gewonnen. Gut so, denn als der große Regen kam waren wir schon im Clubhaus. Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung: Bruno Burk, Ralf Stelzer, Roland Heid, Heinz Hoffmann, Andi Keiber, Siggi Hirschel und im Doppel mit Markus Sabath für Siggi. Besonders bedanken wollen wir uns auf diesem Wege nochmals bei Friedel, der nicht nur uns sondern auch

TC Kandel - TC Neupotz Herren 40 9:12

am .

Der zweite Spieltag der Saison führte uns nach Kandel. Beim letztjährigen Mitaufsteiger war gleich klar, dass jeder Punkt zählt. Nach spannenden und teilweise hochklassigen Matches stand es nach den Einzeln 6:6 unentschieden. Jeder hatte drei Partien gewinnen können. Die Entscheidung musste in den Doppeln fallen. Leider musste aufgrund eines Unwetters der Spieltag abgebrochen werden und man einigte sich darauf, die Doppel unterhalb der Woche zu Ende zu spielen. Hier konnten wir uns dann mit 2:1 Doppeln durchsetzen und somit den Spieltag für uns entscheiden.

TC Neupotz Herrren 2 - TA 1890 Rheinzabern 14:7

am .

Zweiter Spieltag, zweites Heimspiel. Diesmal waren unsere Freunde aus Rheinzabern zu Gast. Bereits in der Vergangenheit wurden bei dieser Paarung spannende Matches ausgetragen; so auch heute. In der ersten Runde spielten Jones Burk, der souverän den ersten Sieg holte, Jochen Mayr, der nach verlorenem ersten Satz nicht aufgab und grandios den zweiten Sieg einfuhr und Marius Lehmann, der im zweiten Spiel für die Herren die Nerven behielt und im Champions-Tiebreak den dritten Sieg holen konnte. In der zweiten Runde traten Sebastian Heid, Michael Foos und Sebastian Dörrler an. Alle drei Spiele waren hart umkämpft. Sebastian H. unterlag in einem hochklassigen

TC Neupotz Herren 1 - TC Neuburg 17:4

am .

Nach der knappen Niederlage letzte Woche, hatten die Herren 1 des TCN direkt das zweite Heimspiel. Diese Chance lies sich die Mannschaft nicht entgehen, und konnte einen Souveränen Heimsieg einfahren. Bei schwierigen Wetterbedinungen konnten sich Manuel Heid 3:6 6:0 10:3, Marius Heintz 6:4 6:2, Tobias Schwan 2:6 6:3 10:8 und Jochen Gehrlein 6:0 6:2 nach starken leistungen durchsetzen. Nur Stefan Gundermann 6:7 0:6 und Florian Gehrlein 6:7 3:6 verloren ihre Einzel. Somit stand es nach den Einzeln 8:4 und ein Sieg in den Doppel hätte zum Sieg gereicht. Damit gaben sich unsere Jungs aber nicht zufrieden, sie schafften es sogar

TC Neupotz Damen 50/2 - TC Blau-Weiss Herxheim 1 7 : 7

am .

Zum Auftakt der Medenrunde 2017 war auf der Anlage des TC Neupotz am Samstag Frauenpower angesagt. Beide Damen 50 Mannschaften hatten ihr erstes Heimspiel. Die Gäste der Damen 50 II kamen aus Herxheim. Das Duell gegen die Herxheimer Damen endete im letzten Jahr Unentschieden – dieses Mal musste ein Sieg her. Martina hatte zunächst etwas Anlaufschwierigkeiten, konnte sich dann gut auf ihre Gegnerin einstellen und siegte in zwei Sätzen. Bei Anke lief es ganz gut. Nach einem Rückstand im zweiten Satz setzte sie sich dann doch noch mit 7:5 durch. Traudel traf, wie befürchtet, auf eine gut bekannte und starke

TC Neupotz Damen 50/1 - TC Kandel I 3:11

am .

Wie erwartet zeigten sich die Damen aus Kandel als starker Gegner. Die beiden Einzel von Rosi und
Moni gingen glatt verloren. Erika und Regina hatten die Chance auf einen Sieg im Champion-Tiebreak
leider vergeben und nur Rosi und Regina im Doppel konnten noch die Höchststrafe abwenden.