Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Samstag 11.09.2021 Herren 60 Pfalzliga TC Weiss-Blau Zweibrücken 1 - SG Neupotz/Rheinzabern 1 6:3
  11.09.2021 Jungen U 18 A-Klasse TC Neupotz 1 - TC Rot-Weiss Pirmasens 1 6:0
  11.09.2021 Herren 50 Oberliga TC Neupotz 1 - SG Wallerf./Altf./Dillingen 1 6:3
  11.09.2021 Damen 40 B-Klasse TC Süd-West Landau 1 - TC Neupotz 1 7:2
Sonntag 12.09.2021 Herren (4er) B-Klasse TG 1980 Hördt 2 - TC Neupotz 2 5:1
  12.09.2021 Herren A-Klasse TC Mutterstadt 2 - TC Neupotz 1 7:2
  12.09.2021 Damen B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Schifferstadt 2 6:3

Am Samstag, den 28. August fand das diesjährige Mixed-Hobbyturnier statt. Es waren 9 Herren und 5 Damen am Start. Nach einem kleinen Weißwurstfrühstück ging es los. Es wurden 4 Runden mit jeweils wechselnden Spielpartner/innen zusammengelost.

Nach Abschluss der Rundenspiele wurde durch die sich ergebende Tabelle die Plazierungen ausgespielt. Das Endpiel gewannen Renate und Jaschin gegen Manni und Simone.

Nach den anstrengenden Spielen war es Zeit sich zu stärken. Für das Essen wurden viele selbstgemachte Salate und ein Eimerchen Grilfleisch serviert. Danach ging es zum gemütlichen Teil über. Unsere D.J.s sorgten mit ihrer Musik für eine super Stimmung. Es wurde bis Spät in die Nacht gesungen und getanzt. Zwischendurch wurden noch kleine Appetithappen (Käse, Luftgetrocknete und Frikadellen) angeboten. Es war ein rundum gelungener, schöner Tag mit einem geilen Abschluß. Ein kleines Dankeschön an Helle und Gust (Verpflegung) und Bruno (Tunierplanung). 

202108XX HobbyMixed

Auch in diesem Jahr hat der TC Neupotz wieder sein bewährtes und beliebtes Tenniscamp für die TCN Jugend durchgeführt. In der letzten Ferienwoche hatten 39 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 15 Jahren Spaß am Tennisspielen. Täglich von 9-16 Uhr standen insgesamt 2,5 Stunden Tennistraining auf dem Programm. Zudem war noch Zeit für andere Ballspiele, Bastelaktivitäten, freies Tennisspiel und natürlich zum Chillen.

Unser Jugendtrainer Markus Diehl hat zusammen mit seinem Trainerteam ein tolles Training ermöglicht – zeitgleich haben auf 4 Plätzen 4 Trainer den Kids ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Training geboten. Bemerkenswert hierbei war das Engagement vieler aktiver TCN Spielerinnen und Spieler als Teil des Trainerteams, ohne die die Durchführung des Trainingspensums in dieser Woche nicht möglich gewesen wäre.

Wie immer war neben dem Tennisspielen für alle Beteiligten auch die Verpflegung sehr wichtig. Nicht selten war gleich morgens die Frage: „Was gibt es heute zum Mittagessen?“ Snacks zwischendurch, täglich frisch gekochtes Mittagessen und Eis zum Nachtisch waren ein absolut wichtiger Bestandteil des Sport-Camps. Auch hier war die Unterstützung von unseren TCN Mitgliedern gefragt. Aber wie immer beim TC Neupotz gab es viele helfende Hände und die Verpflegung war die komplette Woche gesichert. Herzlichen Dank an alle Helfer! Ein herzliches Dankeschön sagen wir auch der Pizzeria „Da Gianni“ in Neupotz für ihre Spende. Sie haben uns einen Mittag mit leckeren Familienpizzen verwöhnt.

Wir hatten eine wirklich tolle Woche bei angenehmen Temperaturen. Zum Glück traf die schlechte Wetterprognose nicht wirklich ein und wir mussten lediglich einmal eine kurze Trainingspause einlegen. Die TCN Vorstandschaft bedankt sich nochmals bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die schöne Zeit und bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Ein Dankeschön auch an die Pfalzwerke, die unser Jugendcamp finanziell unterstützt haben.

Ein paar Impressionen sind in der Galerie zu finden.

- In 9 Konkurrenzen gab es ca. 140 Meldungen

- Konkurrenzen: Herren, Damen, H30, H40, H50, H55, H60, H65, D50

- 8 Neupotzer Spieler in 6 Konkurrenzen

Neupotz:

Valentin Lösch (Herren, Turniersieger)

  • im VF ohne Mühe 6:0 6:0 gegen Justin Schmalz (LK 23,1)
  • im HF Johannes Traut aus Herxheim (LK 7,2) nach verlorenem 1. Satz im CT besiegt. Dem hohen und harten Tempo mussten sogar die Bälle Tribut zollen, sodass 2 davon während dem Spiel kaputt gingen
  • im Finale gegen den 14 Jahre älteren und auf dem Papier haushohen Top-Favoriten Georg Wild aus Bad Dürkheim (LK 3,1) ebenfalls nach verlorenen 1. Satz im CT besiegt
    • Schon beim Einspielen war den ca. 75 - 100 Zuschauern klar, dass das ein unfassbar gutes Spiel wird. Beide mit Grundschlägen in einer Geschwindigkeit und Präzision, die bei uns in der Gegend nicht häufig zu sehen ist
    • Georg Wild macht im ersten Satz so gut wie keinen einzigen Fehler und konnte sich selbst unter größter Bedrängnis immer wieder mit sehr guten Schlägen nahe an die Grundlinie aus der Valentin's Angriffen befreien und diesen dann zu Fehlern zwingen. So ging der erste Satz verdient mit 6:2 an Georg Wild.
    • Wer jetzt dachte, dass das Spiel so weiterläuft, der hatte sich geirrt. Einerseits schlichen sich bei Georg Wild einige leichtere Fehler ein, was Valentin konsequent mit harten Grundlinien-Schlägen auf die vermeintliche "schwächere" Vorhand von Wild ausnutzte (sofern man bei einer solchen Vorhand überhaupt von einer „Schwäche“ reden kann…)
    • So konnte Valentin sich mit 4:1 absetzen, ehe der 2.Satz nochmal zu kippen drohte, da Wild auf 3:4 und 4:5 ran kam. Letztlich bewahrte Valentin einen für dieses Alter erstaunlich kühlen Kopf und konnte den 2.Satz mit 6:4 gewinnen. Somit musste auch hier der CT die Entscheidung bringen.
    • Valentin spielte auch im CT ein wahnsinniges Tennis, weshalb er letztlich verdient den CT mit 10:5 für sich entscheiden konnte und somit seine sehr starke Form der ganzen Saison mit dem Turniersieg in Jockgrim krönen konnte. Die Zuschauer (und vor allem die Family 😊) waren aus dem Häuschen - ein solch gutes Tennismatch hatten sicherlich viele schon sehr lange nicht mehr gesehen.

Flo Gehrlein (H30, Turniersieger)

  • im AF einen ungefährdeten 6:0 6:0 Sieg gegen Julian Schwierczinski (LK 23)
  • im VF im CT gegen Johannes Müller (LK 11,6) aus Ottersheim, welcher mich vergangenes Jahr noch mit einer ordentlichen Klatsche vom Platz geschossen hatte
  • im HF gegen den an 2 gesetzten Dominik Bischoff (LK 10,4) nach anfänglichen Schwierigkeiten immer weniger Fehler gemacht und somit mit einem 6:3 7:5 den überraschenden Einzug ins Finale gesichert
  • im Finale gegen den top-gesetzten Favoriten Jan Raabe (LK 8,7). Das Finale war zunächst eine sehr einseitige Partie geprägt von vielen "unforced errors" bei dauerhaften Regen. Der Favorit Raabe hatte das Match nach gewonnenem ersten Satz (6:3) und einer 5:1 Führung im 2.Satz inkl. Matchball bei eigenem Aufschlag schon zu 99,9% sicher. Der Matchball von Jan wurde vergeben und ab diesem Moment drehte das Spiel komplett.
  • Flo spielte nun fast fehlerfrei und überließ die Fehler seinem Gegner, so dass der zweite Satz am Ende tatsächlich mit 7:5 an Flo ging. Jan hatte während dem Satz noch weitere Matchbälle, welche alle abgewehrt werden konnten. So ging es völlig überraschend in den entscheidenden Match-Tiebreak, welcher an Spannung kaum zu überbieten war. Zunächst verschaffte sich Flo einen Vorsprung von 5:1 und 7:4, bis Jan wieder in sein Spiel fand und die Partie auf 9:7 drehte und erneut 2 Matchbälle hatte, welche Flo erneut abwehren konnte. Beim Stand von 9:9 unterlief Jan dann bei eigenem Aufschlag ein folgenschwerer Doppelfehler, wodurch Flo mit 10:9 in Führung ging und bei eigenem Aufschlag das Match zumachen konnte.
  • Und nach einem Rückhandfehler des Jockgrimers ins Seitenaus war die schier unmögliche Sensation und der erste Turniersieg in der aktiven Laufbahn dann tatsächlich perfekt: 3:6 7:5 11:9 aus Sicht von Flo. Nach dem ersten Matchball im 2.Satz dachten wohl alle (inkl. der beiden Spieler), dass das Match nun vorbei sei - aber es wurden im Anschluss nochmal ein überraschendes und spannendes Match über gute 2 Stunden.
  • Tennissport - du bist oft so bekloppt, aber gleichzeitig auch so unfassbar geil!

Jochen Gehrlein (H40, 2.Runde vs. Vorjahressieger Timo Eckert)

  • 1 Runde. vs LK 21,7 ungefährdeter 6:3 6:1 Sieg
  • in AF traf Jochen dann auf den an Pos. 2 gesetzten Timo Eckert (LK 6,7) aus Rüppur, welcher seine Konkurrenz in den letzten Jahren schon mehrfach gewinnen konnte. Jochen musste sich Timo trotz gutem Spiel letztlich recht deutlich mit 2:6 2:6 geschlagen geben.

Joachim Lösch, Alex Ott und Ralf Stelzer (H50)

  • Ralf konnte sein erstes Spiel ungefährdet mit 6:1 6:2 gewinnen, musste sich dann aber bereits in der nächsten Runde einem starken Frank Pletsch (LK 8) aus Mutterstadt denkbar knapp im CT geschlagen geben (6:2 2:6 8:10).
  • Alex gewann sein Erstrundenmatch gegen Andre Markiewiez (LK9,6) aus Karlsruhe recht ungefährdet mit 7:5 6:1. IN der 2. Runde konnte er dann auch den an Pos. 4 gesetzten Andreas Zimmer (LK 8,1) aus Grünwinkel mit 6:1 6:4 schlagen, ehe im Halbfinale dann gegen den an 1 gesetzten Jockgrimer Oliver Schneider (LK 7,1) kein Kraut mehr gewachsen war. Alex musste sich mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben und durfte sich aber somit über den 3. Platz in der Hauptrunde der H50 freuen - Glückwunsch!
  • Joe konnte im ersten Match den Dauerbrenner Carsten Schmalz aus Jockgrim (LK 9,8) mit 6:4 6:2 ausschalten, eher er sich im Viertelfinale dem an Pos. 2 gesetzten Olaf Busch (LK 7,3) aus Mutterstadt denkbar knapp mit 6:4 3:6 11:13 geschlagen geben musste.

Rola Heid (H55)

  • Rola konnte sein erstes Match recht ungefährdet gegen Uwe Janz aus Mutterstadt (LK 14,8) mit 6:3 6:2 gewinnen. Die gesparten Körner konnte er dann im Achtelfinale sehr gut gebrauchen, da er dort auf den an 3 gesetzten Frank Bäuerle aus Offenbach traf (LK 9,1), welchen Rola doch recht deutlich mit 6:2 6:4 schlagen konnte.
  • Leider war dann im Viertelfinale Endstation, nach er sich dem an Pos. 7 gesetzten Michael Emmerich (LK 11,1) aus Karlsruhe mit 4:6 4:6 geschlagen geben musste.        

Jürgen Kessel (H60, Turniersieger)

  • Als Top-gesetzter Spieler des stark besetzten H60er Feldes ging Jürgen ins Rennen und konnte sich souverän am Ende den Titel sichern. Insgesamt leistete er sich nur 8 Spielverluste in 4 Matches - überragende Leistung. Der krönende Abschluss kam dann im Finale, als er dem an 2 gesetzten Bernhard Pollich aus Landau (#279 der dt. Rangliste) mit 6:1 und 6:0 nicht den Hauch einer Chance ließ - Hut ab und Glückwunsch zum Turniersieg!         

In 3 dieser Konkurrenten konnten die „Neipotzer“ den Titel mit nach Hause nehmen. Eine sehr starke Leistung aller Neupotzer Spieler!

Was auch noch absolut lobenswert zu erwähnen ist: Tagtäglich tummelten sich viele Neupotzer Vereinsmitglieder auf der Anlage in Jockgrim um ihre Vereinsmitglieder zu unterstützen - das war ganz großes Tennis und hat den Spielern das Gefühl eines Heimspiels vermittelt.

Ebenfalls hervorzuheben ist die Organisation und die Gastfreundlichkeit des TC Jockgrim, sowie die kulinarische Verpflegung über die gesamte Turnierwoche inkl. dem tollen abschließenen Buffet am Finaltag.

Nächstes Jahr bei hoffentlich besseren äußeren Bedingungen (sowohl beim Wetter, als auch den Corona-Umständen) werden sicherlich wieder viele Spieler aus Neupotz in Jockgrim um den Sieg und die Vorherrschaft in der Verbandsgemeinde kämpfen ;-)

Einladung an alle Mitglieder zur satzungsgemäßen Generalversammlung am Dienstag, den 21.09.2021, um 19:30 Uhr im Vereinsheim des TC Neupotz.
 
Die Tagesordnung beinhaltet folgende Punkte 
  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bericht des 1.Vorsitzenden
  3. Bericht des Sportwarts
  4. Bericht des Jugendsportwarts
  5. Bericht des Schatzmeisters
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung der Vorstandschaft
  8. Neuwahlen
  9. Satzungsänderung
  10. § 2 Zweck des Vereins
    - Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26a EstG
  11. Verschiedenes, Wünsche und Anträge 
Anträge können bis zum 07.09.2021 bei der Vorstandschaft oder per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden. Die Versammlung findet unter Beachtung der dann geltenden Corona-Regeln statt.

Die Vorstandschaft des TC Neupotz freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen

Hallo liebe Mitglieder,
hier einige Informationen rund um den TCN

1) Generalversammlung am 21.09.2021
Die diesjährige Generalversammlung des TC Neupotz findet am 21.09.2021 um 19:30 Uhr im Vereinsheim des TCN statt.
Die Vorstandschaft des TC Neupotz bittet um zahlreiche Teilnahme.

2) Hobby/Mixed-Spaßturnier am 28.08.2021
Am 28.08. findet hauptsächlich für unsere Damen- und Herren- Hobbies ein Mixed-„Schleifchenturnier“ statt. Wenn Interesse besteht, dürfen aber gerne auch aktive Spieler/innen an diesem Spaßturnier teilnehmen. Die Anmeldeliste hängt zeitnah am Vereinshein aus. Wichtig! Der Spaß steht absolut im Vordergrund

3) Mixed-Vereinsmeisterschaften Aktive vom 30.08.-04.09.2021
Vom 30.08. – 04.09. tragen wir die Mixed Vereinsmeisterschaften aus. Die Anmeldelisten hängen ebenfalls am Vereinsheim aus. Alternativ könnt ihr euch auch direkt bei Flo Gehrlein per mail anmelden.

4) Doppel-Vereinsmeisterschaften vom 06.-26.09.2021
Direkt im Anschluss an die Mixed-Meisterschaften starten wir am 06.09.2021 mit den Doppel-Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren. Auch hierzu wird die Anmeldeliste am Vereinsheim ausgehängt. Alternativ ist auch hier die Anmeldung direkt bei Flo Gehrlein möglich. 

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Sonntag 08.08.2021 Herren A-Klasse TC Neupotz 1 - TC Meckenheim 1 7:2

Die Favoriten setzten sich bei der 23. Auflage des Helmut-Felder-Doppelturniers am Wochenende in Neupotz durch. Die Herren 50 spielten in zwei 4er Gruppen und dann über Kreuz die Halbfinals. Im 1. Halbfinale gewannen die erstmals in Neupotz aufschlagenden Thomas Kasper/Kai Weber- Sieb aus dem badischen Straubenhardt gegen die Sieger von 2019 Patrick Motz/Pierre Seisenberger aus Steinfeld mit 6:4 und 6:0. Im 2. Halbfinale siegten die topgesetzten Markus Bart/Peter Schubert (Offenbach/Neupotz) gegen die Offenbacher Paarung Jacek Krajewski/Stefan Schädel relativ klar mit 6:1 und 6:2. Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für die Pfälzer, die Badener wirkten etwas platt und konnten nicht an die Leistungen im Gruppenspiel gegen den gleichen Gegner anknüpfen, da verloren sie erst im CT mit 11:13. Für Bart/Schubert war es nach 2018 der 2. gemeinsame Titel in Neupotz. In der H60 Konkurrenz spielten 13 Doppelpaarungen im K.O System mit Nebenrunde um den Sieg. Das Nebenrundenfinale gewannen Bernd Freudenstein/Albrecht Götz (Bellheim) gegen die beiden Jockgrimer Jürgen Wahrheit/Rolf Burckhart mit 7:5 3:6 und 12:10. Die topgesetzten Lokalmatadoren Jürgen Kessel/Bruno Burk setzten sich im Halbfinale der Hauptrunde gegen die Paarung Bernhard Seiler/Jürgen Hurter (Freckenfeld/Hagenbach) mit 6:1 und 6:3 durch. Etwas mehr Mühe hatten die an zwei gesetzten Landauer Wolfgang Lauer/Bernhard Pollich gegen die beiden für Steinfeld spielenden Franzosen Michel Bendel/Alain Pitorre. Nach verlorenem 1. Satz mit 4:6 verletzte sich Pitorre leider und musste aufgeben. Lauer/Pollich führten im Finale schnell mit 2:0, dann setzte sich aber immer mehr die solide und fast fehlerfreie Spielweise der beiden Neupotzer durch. 6:3 und 6:3 hieß dann am Ende für Kessel/Burk, es war der fünfte gemeinsame Titel für sie in Neupotz. Der 1. Vorsitzende Roland Heid führte die Siegerehrung durch. Er lobte nochmals das Engagement des ganzen Vereins und seiner Mitglieder, ohne die ein solches Event nicht zu stemmen wäre. Kai Weber-Sieb bedankte sich im Namen der Spieler und sprach von einer perfekten Organisation, im sportlichen wie auch im kulinarischen Bereich. Er sammelte fleißig Sympathiepunkte und lobte ausdrücklich die Pfälzer Gastfreundschaft. Es herrschte an allen drei Turniertagen eine tolle Atmosphäre und es war wieder ein Stück in Richtung Normalität. Es war die absolut richtige Entscheidung das Turnier in diesem Jahr durchzuführen. Die Vorstandschaft bedankt sich nochmals ausdrücklich bei allen Helfern.

 

IMG 2376

Nach dem das Helmut-Felder- Doppelturnier im letzten Jahr coronabedingt leider abgesagt werden musste, freuen wir uns es nun in diesem Jahr von Freitag 16.07 bis Sonntag 18.07. auf der Neupotzer Tennisanlage durchführen zu können. Gespielt wird in diesem Jahr wieder in den zwei Altersklassen, Herren 50 und Herren 60. Insgesamt sind 21 Doppel am Start. Los geht es am Freitag ab 17:30 Uhr, am Samstag ab 13:00 Uhr und am Sonntag ab 10:00 Uhr. Bei den Herren 50 zählen die Finalisten des Jahres 2019 Markus Bart (Offenbach) mit Peter Schubert (Neupotz) und die beiden Franzosen Pierre Seisenberger mit Patrick Motz zu den Favoriten. Aber auch zwei Doppel aus dem badischen Straubenhardt können bei der Vergabe des Titels ein Wörtchen mitreden. Bei den Herren 60 sind die Lokalmatadoren Bruno Burk und Jürgen Kessel, sowie die Landauer Regionalligapaarung Wolfgang Lauer/Bernhard Pollich favorisiert. Gute Chancen haben sicherlich auch die beiden Franzosen Michel Bendel mit Alain Pitorre aus Steinfeld sowie Bernhard Seiler (Freckenfeld) der wieder mit Jürgen Hurter (Hagenbach) antreten kann. Die Siegerehrung soll laut Plan am Sonntag direkt nach den Finalspielen um ca.16:30 Uhr stattfinden. Alle Tennisinteressierten sind an allen drei Turniertagen recht herzlich in Neupotz willkommen. Für Speisen und Getränke wird traditionell wieder sehr gut gesorgt sein.

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Mittwoch 07.07.2021 Herren 60 Pfalzliga SG Neupotz/Rheinzabern 1 - Park TC Grünstadt 1 4:5
Freitag 09.07.2021 Gemischt U 10 B-Klasse TC Schwarz-Weiss 1896 Landau 1 - TC Neupotz 1 0:0
Samstag 10.07.2021 Mädchen U 18 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Germersheim 1 1:5
  10.07.2021 Jungen U 18 A-Klasse TC Gräfenstein Merzalben 1 - TC Neupotz 1 6:0
  10.07.2021 Gemischt U 12 C-Klasse TC Neupotz 1 - TC Neuburg 1 2:4
  10.07.2021 Herren 50 Oberliga SG DJK Andernach 1 - TC Neupotz 1 8:1
  10.07.2021 Herren 40 (4er) A-Klasse TC Ludwigshafen-Oppau 1 - TC Neupotz 1 5:1
Sonntag 11.07.2021 Damen 40 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Süd-West Landau 1 2:7
  11.07.2021 Herren (4er) B-Klasse TC Neupotz 2 - TC Wasgau Birkenhördt 1 1:5
  11.07.2021 Herren 30 A-Klasse TC Neupotz 1 - SG Neuburg/Hagenbach 1 3:6
Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Mittwoch 30.06.2021 Herren 60 Pfalzliga SG Neupotz/Rheinzabern 1 - TC 77 Jockgrim 1 4:5
Freitag 02.07.2021 Gemischt U 10 B-Klasse SG Wörth/Tennis Südpfalz 2 - TC Neupotz 1 0:0
  02.07.2021 Jungen U 15 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Blau-Weiss Herxheim 2 3:3
Samstag 03.07.2021 Gemischt U 12 C-Klasse TC Neupotz 1 - TC 77 Jockgrim 2 5:1
  03.07.2021 Herren 50 Oberliga TC Weiss-Rot 1897 Speyer 1 - TC Neupotz 1 3:6
  03.07.2021 Herren 40 (4er) A-Klasse TC Neupotz 1 - TC Weiss-Rot 1897 Speyer 2 3:3
  03.07.2021 Damen 40 B-Klasse TV Waldsee 1 - TC Neupotz 1 0:9
  03.07.2021 Herren 50 A-Klasse TC Neupotz 2 - TC Süd-West Landau 1 8:1
Sonntag 04.07.2021 Herren (4er) B-Klasse TV TA Pfortz-Maximiliansau 1 - TC Neupotz 2 4:2
  04.07.2021 Herren A-Klasse TC Rot-Weiss Pirmasens 1 - TC Neupotz 1 0:0
  04.07.2021 Herren 30 A-Klasse TC Blau-Weiss Herxheim 1 - TC Neupotz 1 3:6
Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Mittwoch 23.06.2021 Herren 60 Pfalzliga SG Neupotz/Rheinzabern 1 - TC Böhl-Iggelheim 1 3:6
Freitag 25.06.2021 Gemischt U 10 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Neuburg 1 5:1
  25.06.2021 Jungen U 15 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Erlenbrunn 1 1:5
Samstag 26.06.2021 Mädchen U 18 B-Klasse TV TA Pfortz-Maximiliansau 1 - TC Neupotz 1 1:5
  26.06.2021 Gemischt U 12 C-Klasse SG Wörth/Tennis Südpfalz 2 - TC Neupotz 1 5:1
  26.06.2021 Herren 50 Oberliga TC Neupotz 1 - TC Saarwellingen 1 9:0
  26.06.2021 Herren 40 (4er) A-Klasse TC Neupotz 1 - TC Blau-Weiss Maxdorf 1 3:3
  26.06.2021 Herren 50 A-Klasse TC Rot-Weiss Pirmasens 1 - TC Neupotz 2 0:0
Sonntag 27.06.2021 Herren (4er) B-Klasse TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim 1 - TC Neupotz 2 0:6
  27.06.2021 Herren 30 A-Klasse TC BW im TV 1913 Nussdorf 1 - TC Neupotz 1 3:6
  27.06.2021 Damen B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Erlenbach b. Kandel 1 4:5
Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Freitag 18.06.2021 Gemischt U 10 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Erlenbach b. Kandel 2 0:6
  18.06.2021 Jungen U 15 B-Klasse TC Neuburg 1 - TC Neupotz 1 5:1
Samstag 19.06.2021 Herren 50 Oberliga TC Neupotz 1 - SG Sportp./TG Simmern/Kisselbach 1 5:4
  19.06.2021 Herren 40 (4er) A-Klasse Tennisverein Hagenbach 1975 e.V. 1 - TC Neupotz 1 0:6
  19.06.2021 Damen 40 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Weiss-Rot 1897 Speyer 2 7:2
  19.06.2021 Herren 50 A-Klasse TC Bienwald Steinfeld 1 - TC Neupotz 2 3:6
Sonntag 20.06.2021 Herren (4er) B-Klasse TC Grün-Weiß Bellheim 2 - TC Neupotz 2 6:0
  20.06.2021 Herren A-Klasse TC Neupotz 1 - SG Römerberg/Heiligenstein 1 4:5
  20.06.2021 Herren 30 A-Klasse TC Neupotz 1 - SG Lustadt/Zeiskam 1 0:9
  20.06.2021 Damen B-Klasse TC 77 Jockgrim 1 - TC Neupotz 1 5:4
Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Mittwoch 09.06.2021 Herren 60 Pfalzliga SG Ingenheim/LD-Mörlheim/Siebeldingen 1 - SG Neupotz/Rheinzabern 1 6:3
Freitag 11.06.2021 Gemischt U 10 B-Klasse TC Neupotz 1 - TC Germersheim 1 0:6
Samstag 12.06.2021 Mädchen U 18 B-Klasse SG Hagenbach/Tennis Südpfalz 2 - TC Neupotz 1 3:3
12.06.2021 Jungen U 18 A-Klasse TC Neupotz 1 - TC Blau-Weiss Herxheim 1 2:4
12.06.2021 Gemischt U 12 C-Klasse TC Rülzheim 1 - TC Neupotz 1 5:1
12.06.2021 Herren 50 Oberliga TC Rot-Weiss Kaiserslautern 2 - TC Neupotz 1 2:7
12.06.2021 Herren 40 (4er) A-Klasse TC Kleinfischlingen 1 - TC Neupotz 1 2:4
12.06.2021 Damen 40 B-Klasse TC Neupotz 1 - TV Waldsee 1 8:1
12.06.2021 Herren 50 A-Klasse TC Kirrweiler 1 - TC Neupotz 2 8:1
Sonntag 13.06.2021 Herren (4er) B-Klasse TC Neupotz 2 - TC BW im TV 1913 Nussdorf 1 2:4
13.06.2021 Herren A-Klasse TC Neupotz 1 - TC Hassloch 1 6:3
13.06.2021 Herren 30 A-Klasse TC Mutterstadt 2 - TC Neupotz 1 6:3

Durch den dritten Schritt im "Perspektivplan Rheinland-Pfalz" der Landesregierung ergeben sich für Tennis weitere Änderungen. Bei einer Inzidenz von über 100 ist Gruppentraining für Kinder bis 13 Jahre, zusätzlich zum Einzel oder Doppel mit dem eigenen Haushalt erlaubt. Bei einer Inzidenz unter 100 ist Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahre und das Doppelspielen mit vier Hausständen möglich.

Das Merkblatt des TVRP verdeutlicht die für den Tennissport relevanten Unterschiede zwischen den Regelungen in Bereichen mit einer Inzidenz von unter 50, von 50 bis 100 und von über 100 mit "Corona-Bundesnotbremse". Darüber hinaus erläutert es von der Inzidenz unabhängig gültige Einschränkungen und gibt noch einmal die schon bekannten und über die rein gesetzlichen Regelungen hinausgehenden Empfehlungen des Verbandes zur Organisation des Spielbetriebs in Corona-Zeiten wieder.

7-Tage-Inzidenz unter 50

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus 4 Hausständen.
- Gruppentraining für über 14-Jährige mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Personen + Trainer/in
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 25 Kinder + Trainer/in

7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus 4 Hausständen.
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in
- Training mit maximal 9 Personen + Trainer/in

7-Tages-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus einem Hausstand
- Training für Kinder bis einschließlich 13 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 5 Kinder und einem Betreuer/einer Betreuerin.

Achtung: Betreuende Personen müssen bei einer Inzidenz über 100 auf Anforderung der zuständigen Behörde einen negativen Corona Test nicht älter als 24 Stunden vorlegen. Für Details bitte das zuständige Ordnungsamt kontaktieren!

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Beim Gruppentraining ist Nachverfolgbarkeit in der Gruppe ist sicherzustellen:
Namen, Adressen & Telefonnummern der Teilnehmenden sowie der Zeitpunkt des Aufenthaltes müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz ist die des jeweiligen Kreises oder der kreisfreien Stadt nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit. Die Maßnahmen der Corona-Bremse werden jeweils in enger Abstimmung zwischen den Kommunen und dem Gesundheitsministerium erlassen. Wir bitten betroffene Vereine deswegen, sich auch bei ihrem zuständigen örtlichen Ordnungsamt über die lokalen Möglichkeiten und Maßnahmen zu informieren.

Quelle: www.rlp-tennis.de

Der Tennisverband Rheinland-Pfalz beginnt die Punktspielsaison des Sommers 2021 endgültig am 7. Juni. Hierauf haben sich Sportbeirat und Präsidium einstimmig geeinigt. Grundlage ist, dass die Landesregierung grünes Licht für die Runde unter den u.g. Voraussetzungen gegeben hat.

Für die Medenrunde in Rheinland-Pfalz gilt (HIER NUR VERBANDS- UND OBERLIGA):

  • Es wird mit Auf- und Abstieg gespielt.
  • Abgemeldete Mannschaften müssen in der kommenden Saison 2022 eine Spielklasse tiefer antreten und sind somit in diesem Jahr erster Absteiger.
  • Es wird allen Mannschaften ermöglicht, Begegnungen im gegenseitigem Einvernehmen nach hinten zu verlegen (Aussetzung § 10,3 WSpO). Der Tennisverband RP ist über diese Verlegung vom Heimverein per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu informieren. Letzter möglicher Spieltermin für die Verlegung ist der 22.09.21.
  • Alle Mannschaften sind verpflichtet, je Doppelspiel nachweislich eine verantwortliche Person (darf im Doppel mitspielen) zu benennen, die gewährleistet, dass die jeweils geltenden Schutz- und Hygienevorschriften (u.a. Abstandsgebot, Kontakterfassung) in der Spielgruppe ein- bzw. festgehalten werden.

Der Tennisverband Rheinland-Pfalz wird hierfür im Downloadcenter ein entsprechendes Formular zur Verfügung stellen (dieses ist auch für Trainingseinheiten zu nutzen). Wir werden dies weiter ausarbeiten und in den Hygieneempfehlungen nochmals spezifizieren.


Sollte in einem Landkreis oder kreisfreien Stadt während der Runde aufgrund einer Inzidenzzahl von über 100 oder von Verordnungen der Kommunen kein Doppel bzw. gar nicht mehr gespielt werden dürfen, gibt es verschiedene Szenarien:

  • Die Begegnung kann, wie im obigen Punkt vermerkt, im gegenseitigen Einvernehmen bis zum 22.09.21 auf einen anderen Termin verschoben werden.
  • Das Heimrecht kann getauscht werden.
  • Wenn nur Einzel erlaubt sein sollte: Es werden nur die Einzel ausgetragen und das gesamte Punktspiel wird ohne Doppel in der Tabelle gewertet.

Derzeit hoffen wir, dass im Verlauf der Runde weitere Lockerungen möglich sind und auch die Umkleideräume und Duschen genutzt werden können. Alle Vereine und Mannschaften haben in dem Wissen gemeldet, dass es Einschränkungen durch das Corona-Virus geben könnte.

Wir sind glücklich, dass wir die Punktspiele in diesem Jahr durchführen können. Die in der Ordnung des Landes verankerten Vorgaben sind die Grundlagen für eine komplette Austragung der Begegnungen, inklusive des Doppels. Wir werden mit ergänzenden / erklärenden Ablauf- und Hygieneempfehlungen die Vereine weiter unterstützen. Hier bitten wir alle Spielerinnen und Spieler sich nach den Vorgaben zu richten und eine komplikationslose Durchführung zu gewährleisten.

Lassen Sie uns dies zusammen im Sinne unseres Sports angehen und zögern Sie nicht uns anzusprechen, wenn Fragen oder Probleme auftauchen.

Quelle: www.rlp-tennis.de

Bereits im April haben die Tennisverbände in Rheinland-Pfalz die Mai-Spieltermine aller Altersklassen der Mannschaftswettbewerbe verlegt. Alle Spieltermine im Juni und Juli blieben bestehen, ebenso alle von Vereinen einvernehmlich verschobenen Spieltermine. Die jetzt im von der Landesregierung Rheinland-Pfalz veröffentlichten „Perspektivplan Rheinland-Pfalz“ geplanten Lockerungen für Sport im Freien machen einen Start der Medenrunde zu den veröffentlichten Terminen greifbar.

Die 20. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 11.5.2021 hat für Tennis zwar noch keine großen Veränderungen gebracht, bereits mit dem angekündigten zweiten Lockerungsschritt am 21.5.2021 sollte sich diese jedoch ändern und Tennis Doppel mit Personen aus vier unterschiedlichen Haushalten und damit auch Medenspiele erlaubt werden.

Eine endgültige Bestätigung durch die Regierung hierzu fehlt zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch. Deshalb müssen wir den endgültigen Text der kommenden Verordnung abwarten. Dennoch halten wir optimistisch an den geplanten Terminen fest und bitten nochmals um Geduld bis wir endgültige Klarheit haben.

Quelle: www.rlp-tennis.de

Mit der Umsetzung der "Bundesnotbremse" in Rheinland-Pfalz gelten leicht veränderte Regelungen für den Tennissport. Bei einer Inzidenz von über 100 ist nun auch Gruppentraining für Kinder bis 13 Jahre erlaubt, zusätzlich zum Einzel oder Doppel mit dem eigenen Haushalt erlaubt. Bei einer Inzidenz unter 100 ist Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahre und das Doppelspielen mit zwei Hausständen möglich, bei einer Inzidenz unter 50 auch Gruppentraining für über 14-Jährige. Bei einer Inzidenz von über 200 ist die jeweilige Allgemeinverfügung zu beachten!

Das Merkblatt des TVRP verdeutlicht die für den Tennissport relevanten Unterschiede zwischen den Regelungen in Bereichen mit einer Inzidenz von unter 50, von 50 bis 100 und von über 100 mit "Corona-Bundesnotbremse". Darüber hinaus erläutert es von der Inzidenz unabhängig gültige Einschränkungen und gibt noch einmal die schon bekannten und über die rein gesetzlichen Regelungen hinausgehenden Empfehlungen des Verbandes zur Organisation des Spielbetriebs in Corona-Zeiten wieder.

7-Tage-Inzidenz unter 50

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
- Gruppentraining für über 14-Jährige mit einer Gruppengröße bis maximal 10 Personen + Trainer/in
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in

7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in
- Training mit zwei Hausständen bis maximal 5 Personen + Trainer/in mit 3 Meter Abstand

7-Tages-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel (ohne Mindestabstände):
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus einem Hausstand
- Training für Kinder bis einschließlich 13 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 5 Kinder und einem Betreuer/einer Betreuerin.

Achtung: Betreuende Personen müssen bei einer Inzidenz über 100 auf Anforderung der zuständigen Behörde einen negativen Corona Test nicht älter als 24 Stunden vorlegen.
Für Details bitte das zuständige Ordnungsamt kontaktieren!

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Beim Gruppentraining ist Nachverfolgbarkeit in der Gruppe ist sicherzustellen:
Namen, Adressen & Telefonnummern der Teilnehmenden sowie der Zeitpunkt des Aufenthaltes müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz ist die des jeweiligen Kreises oder der kreisfreien Stadt nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit. Die Maßnahmen der Corona-Bremse werden jeweils in enger Abstimmung zwischen den Kommunen und dem Gesundheitsministerium erlassen. Wir bitten betroffene Vereine deswegen, sich auch bei ihrem zuständigen örtlichen Ordnungsamt über die lokalen Möglichkeiten und Maßnahmen zu informieren.

 Quelle: www.rlp-tennis.de

Die Änderung des Infektionsschutzgesetzes, die so genannte „Notbremse“ ab einer Inzidenz von 100, ist in Kraft getreten. Tennis darf weiter gespielt werden. Es gilt weiterhin, dass Einzel erlaubt ist und gespielt werden darf, aber kein Doppel mit mehreren Hausständen.

In Regionen und Kommunen, in denen eine Sieben-Tage-Inzidenz über 100 herrscht gilt laut der offiziellen Erklärung der Bundesregierung hinsichtlich des Individualsports: „Sport ja, aber alleine, zu zweit oder nur mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes. Ausnahme: Kinder bis 14 Jahre können draußen in einer Gruppe mit bis zu fünf anderen Kindern kontaktfrei Sport machen."

 Quelle: www.rlp-tennis.de

Aufgrund der Verschiebung der Mai-Spieltermine (Beitrag) wurde der Vereinsspielplan entsprechend der neuen Termine vom Tennisverbandes Rheinland-Pfalz aktualisiert.

Übersicht der Termine für die Jugend: Spielplan
Übersicht der Termine der aktiven Mannschaften: Spielplan
Übersicht aller Heimspiele in Neupotz: Spielplan

 

Erinnerung: Die Termine stehen in unserem TCN-Vereinkalender zur Verfügung:

  • Email-Programm (z.B. Outlook): Outlook
  • Android-Geräte (z.B. Samsung, Huawai): Android
  • Apple-Geräte (z.B. Iphone, Ipad): Apple

Die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ermöglicht bis zu einer Inzidenz von 200 umgesetzt auf den Tennissport im Freien weiterhin das Einzel und das Doppelspielen mit dem eigenen Hausstand. Bei einer Inzidenz unter 100 ist Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahre und das Doppelspielen mit zwei Hausständen möglich, bei einer Inzidenz unter 50 auch Gruppentraining für über 14-Jährige. Bei einer Inzidenz von über 200 ist die jeweilige Allgemeinverfügung zu beachten!

Das Merkblatt des TVRP verdeutlicht die für den Tennissport relevanten Unterschiede zwischen den Regelungen in Bereichen mit einer Inzidenz von unter 50, von 50 bis 100 und von über 100 mit "Corona-Notbremse". Darüber hinaus erläutert es von der Inzidenz unabhängig gültige Einschränkungen und gibt noch einmal die schon bekannten und über die rein gesetzlichen Regelungen hinausgehenden Empfehlungen des Verbandes zur Organisation des Spielbetriebs in Corona-Zeiten wieder.

Corona-Ampel als Download

7-Tage-Inzidenz unter 50

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
- Gruppentraining für über 14-Jährige mit einer Gruppengröße bis maximal 10 Personen + Trainer/in
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in

7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder und zwei Betreuern

7-Tages-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel (ohne Mindestabstände):
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus einem Hausstand

7-Tages-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 200

Bitte für Rechtssicherheit die jeweilige Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt/ des Landkreises des Vereines beachten! Da hier von den lokalen Regierungen unterschiedliche Regelungen im Sport getroffen werden, können wir keine allgemeingültigen Aussagen für Tennis in Rheinland-Pfalz treffen.

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Beim Gruppentraining ist Nachverfolgbarkeit in der Gruppe ist sicherzustellen:
Namen, Adressen & Telefonnummern der Teilnehmenden sowie der Zeitpunkt des Aufenthaltes müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz ist die des jeweiligen Kreises oder der kreisfreien Stadt nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit. Die Maßnahmen der Corona-Bremse werden jeweils in enger Abstimmung zwischen den Kommunen und dem Gesundheitsministerium erlassen. Wir bitten betroffene Vereine deswegen, sich auch bei ihrem zuständigen örtlichen Ordnungsamt über die lokalen Möglichkeiten und Maßnahmen zu informieren.

Quelle: https://www.rlp-tennis.de/

Der Sportbeirat des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz hat auf Grund der bestehenden und kurzfristig zu erwartenden gesetzlichen Einschränkungen im Tennis einstimmig beschlossen die Mai-Spieltermine aller Altersklassen der Mannschaftswettbewerbe 2021 zu verschieben.

Alle Spieltermine im Juni und Juli bleiben bestehen, ebenso alle von Vereinen einvernehmlich verschobenen Spieltermine der Verbands- und Oberliga. Die Spieltermine wurden im Spielbetrieb auf der Homepage bereits aktualisiert. Wir werden die weitere Pandemieentwicklung weiterhin intensiv beobachten und spätestens am 10. Mai die Situation im Sportbeirat erneut bewerten sowie eventuell notwendige weitere Schritte beschließen.

Folgende weitere Entscheidungen wurden für die Saison 2021 getroffen:

  • Es wird allen Mannschaften ermöglicht, Begegnungen im gegenseitigem Einvernehmen nach hinten zu verlegen (Aussetzung § 10,3 WSpO). Der Tennisverband RP ist über diese Verlegung vom Heimverein per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu informieren. Letzter möglicher Termin für die Spielverlegungen ist der 22.09.21.
     
  • Die Heimmannschaften in den Verbands- und Oberligen in allen Altersklassen werden gebeten, lizenzierte C-Oberschiedsrichter*innen einzusetzen. Ist dies nicht möglich, wird der/die Mannschaftsführer*in des Gastvereins die Funktion übernehmen. In diesem Jahr werden hierfür keine Ordnungsgebühren erhoben.
     
  • Ein/e Spieler*in darf an einem vor- oder nachverlegten Spieltermin auch in einer anderen Mannschaft zum Einsatz kommen (Aussetzung von Satz 3 in § 13,6 WSpO).

Quelle: https://www.rlp-tennis.de/

Die Traingszeiten für den Sommer 2021 wurden aktualisiert. Diese sind hier zu finden: Trainingszeiten 2021.

Die Zeiten sind im Buchungssystem hinterlegt und somit für den freien Spielbetrieb geblockt.

Liebe Tennisfreunde!
Die Plätze sind instandgesetzt und können bespielt werden.
Ein Saison Opening können wir dieses Jahr leider nicht veranstalten. Daher hiermit die Freigabe der Plätze.
Die Platzreservierung erfolgt wieder über den Terminkalender, den ihr hier findet.
Anfangs bitte wie immer etwas vorsichtig spielen. Die Plätze müssen nach dem Spielen wieder ausgebessert werden.
Bitte beachtet die Coronaregeln. Momentan ist nur Einzel erlaubt. Es gilt vorerst wieder die Devise: Kommen, Spielen, Gehen. Das Clubhaus ist noch nicht fertig und darf ja ohnehin nicht genutzt werden. Sobald es Änderungen gib, geben wir euch bescheid. Hoffen wir auf die baldige Lockerungen. Wir wünschen euch viel Spaß auf dem Platz und freuen uns euch bald wieder mal zu sehen!

Liebe Grüße,
Die Vorstandschaft

7-Tage-Inzidenz unter 50

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
- Gruppentraining für über 14-Jährige mit einer Gruppengröße bis maximal 10 Personen + Trainer/in
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in

7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
- Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder und zwei Betreuern

7-Tages-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100 ("Corona-Notbremse")

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel (ohne Mindestabstände):
- Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
- Doppel mit Personen aus einem Hausstand

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Beim Gruppentraining ist Nachverfolgbarkeit in der Gruppe ist sicherzustellen:
Namen, Adressen & Telefonnummern der Teilnehmenden sowie der Zeitpunkt des Aufenthaltes müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz ist die des jeweiligen Kreises oder der kreisfreien Stadt nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit. Die Maßnahmen der Corona-Bremse werden jeweils in enger Abstimmung zwischen den Kommunen und dem Gesundheitsministerium erlassen. Wir bitten betroffene Vereine deswegen, sich auch bei ihrem zuständigen örtlichen Ordnungsamt über die lokalen Möglichkeiten und Maßnahmen zu informieren.

Corona-Ampel als download: HIER

Quelle: https://www.rlp-tennis.de/

Die ab dem 22.03.2021 gültige 18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz sieht leider keine weiteren Lockerungen für Tennis vor. Auch Tennishallen bleiben geschlossen. Im folgenen Schaubild erhalten Sie eine Übersicht über die weiterhin geltenden Regelungen.

Die aktuellen Regelungen im Überblick ©TVRP

Bei Inzidenz über 50:

"Abweichend von § 10 Abs. 1 der 18 CoBeLVO ist die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur im Freien und nur mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig. Im Übrigen gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 der 18. CoBeLVO während der gesamten sportlichen Betätigung. Kontaktfreies Training ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer im Außenbereich und auf öffentlichen und privaten Außensportanlagen zulässig. Hierbei gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 der 18. CoBeLVO während des gesamten Trainings." (18. CoLBeVo)

Bei Inzidenz über 100:

"Abweichend von § 10 Abs. 1 der 18 CoBeLVO sind Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport in Mannschaftsportarten und im Kontaktsport untersagt. Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Im Übrigen gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 18. Der CoBeLVO während der gesamten sportlichen Betätigung." (18. CoLBeVo) 

Quelle: www.rlp-tennis.de

Seit dem 08.03.2021 gilt die 17. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, diese ist mit einigen Lockerungen zumindest im Freien verbunden. Die Tennishallen bleiben weiter geschlossen. Im folgenen Schaubild erhalten Sie eine Übersicht über die aktuellen Regelungen.

Die aktuellen Regelungen im Überblick. ©TVRP

Ab einer landesweiten Inzidenz über 50 an drei aufeinanderfolgenden Tagen müssen Landkreise/kreisfreie Städte mit einen Inzidenzwert über 50 Allgemeinverfügungen erlassen, die den Sport wieder einschränken. Ab einer landesweiten Inzidenz über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen müssen Landkreise/kreisfreie Städte unabhängig von den landesweiten Inzidenz Allgemeinverfügungen erlassen, die den Sport wieder einschränken. Bitte beachten Sie also generell die Regelungen der Behörden vor Ort.

Quelle: www.rlp-tennis.de

Liebe Mitglieder,

Ab Samstag 06..März starten die wöchentlichen Arbeitseinsätze im Innen- und Außenbereich der Anlage. Helfende Hände (weibliche und männliche) werden aufgrund der aktuell laufenden Erweiterung des Vereinsheims dringend gebraucht.

Hierzu könnt ihr euch bei Bruno Burk per Mail oder WhattsApp anmelden.

Er koordiniert die Einsätze auf Basis der aktuell geltenden Corona-Bestimmungen.

Hier nochmal die Corona-Regelung der Arbeitsstunden für 2020

  • Erweiterung des Stundennachweises bis 31.03.2021
  • Zu viel geleitestete Arbeitsstunden werden auf das Jahr 2021 angerechnet

Mit sportlichem Gruß

Die Vorstandschaft